Besuchen Sie den umliegenden Städten und die Jazzabende im Freien, entdecken Sie den Schatz des Nestorbechers aus dem Jahr 700 v. Chr.

Lacco Ameno ist ein traumhafter Ort, um am Meer spazieren zu gehen und einen Aperitif zu genießen, während Sie den außergewöhnlichen Fungo bewundern, ein Felsbrocken, der aus dem Wasser ragt. Als die Griechen an diesem Ort ankamen, brachten sie Wein und Weinreben mit und hinterließen zahlreiche Keramiken, die im archäologischen Museum ausgestellt sind. Dieses ist an die Kirche Santa Restituta angegliedert. Der größte Schatz ist der legendäre Nestorbecher aus dem achten Jahrhundert v. Chr., der im archäologischen Museum der Villa Arbusto ausgestellt ist, das einst ehemaligen Wohnsitz von Angelo Rizzoli, dem berühmten Filmproduzenten der 1950er Jahre, war. Ihre Bedeutung liegt in der dreizeiligen Gravur, die eines der ältesten Beispiele des griechischen Alphabets darstellt: "...Wer aber aus diesem Becher trinkt, den wird sogleich Verlangen, der schön bekränzten Aphrodite, ergreifen". 

Forio ist eine charmante Küstenstadt mit der Chiesa del Soccorso, zahlreichen Geschäften und Restaurants und einer lebhaften Abendatmosphäre. Besonders schön sind auch die botanischen Gärten von La Mortella.

Ischia wird am Abend noch magischer, betreten Sie das Calise, um im Freien Live-Jazz zu hören. Probieren Sie zum Frühstück den köstlichen Cappuccino. Die besten Boutiquen finden Sie in der Via Roma. Nehmen Sie ein Eis bei Da Ciccio und genießen Sie nach dem Abendessen einen Spaziergang. Im Süden der Insel befindet sich Sant'Angelo, ein traditionelles Fischerdorf mit einer typischen mediterraneren Atmosphäre, weißen Häusern, zahlreichen Bars und Restaurants am Hafen.